Domkantor

Tobias Brommann ist seit 2003 Kantor am Berliner Dom. Er leitet die Berliner Domkantorei mit den verschiedenen kleinen und großen Ensembles.

Sein Herz schlägt im Bereich der Chormusik – traditionell, aber gerne auch abseits ausgetretener Pfade. Für ihn soll Kultur bewegen und „darf, ja soll auch streitbar sein“. Beispielsweise gehören neben den regelmäßigen traditionellen Werken auch wenig bekannte und ungewöhnliche Werke ins Programm.

Schon mit 13 Jahren hatte er die erste Anstellung als Organist. Er studierte Kirchenmusik an der Hamburger Musikhochschule bei Andreas Rondthaler (Orgel) und Hannelotte Pardall (Chorleitung) und schloss 1997 mit der A-Prüfung ab.

Er war über 11 Jahre als Kirchenmusiker in seiner Geburtsstadt Hamburg tätig, wo er eine Singschule gründete und den Bergedorfer Kammerchor leitete. Bei den Sommerkursen des Schleswig-Holstein Musikfestivals war er Assistent von Eric Ericson und Michael Gläser für Chor a cappella.

Neben seiner Tätigkeit für den Berliner Dom ist Tobias Brommann heute Mitglied in der „Schola gregoriana Augustina“ am Hamburger Michel und des Ensembles „Lords of the chords“. Außerdem dirigiert er regelmäßig zehntausende Jungen, Mädchen und deren Eltern bei dem Chorfest „Klasse wir singen“.

 


XS
SM
MD
LG