Willkommen in der Oberpfarr- und Domkirche zu Berlin!


Der Berliner Dom, die größte Kirche Berlins, versteht sich als ein zentraler Ort der evangelischen Kirche in Deutschland. Weit über die Grenzen der Kirchengemeinde und der Stadt hinaus zieht er Jahr für Jahr hunderttausende Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland an.


Mit seinen GottesdienstenFührungen und über 100 Konzerten und Veranstaltungen im Jahr lädt der Berliner Dom dazu ein, sich der christlichen Glaubenstradition in musikalischer und spiritueller Weise zu nähern. Das Angebot umfasst zum Beispiel Glaubens- und Taufkurse, monatliche Taizé-Andachten, Kindergottesdienste und Jugendarbeit mit Konfirmanden. Neben der Philharmonie, dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt und den Opernhäusern gilt der Berliner Dom als Topadresse unter Musikfreunden.


Besuchen Sie auch unsere Website www.berliner-dom-stiftung.de
Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Mosaikpatenschaft zu übernehmen! 


herrenausstellung_plakat_180x255.jpg

Multimediaausstellung zum Reformationsjubiläum vom 3. Juli bis 31.Dezember 2014

 

Ein Haus - viele Herren. Der Berliner Dom in Zeiten politischen Wandels

 

Fünf verschiedene Systeme haben den Dom in der Vergangenheit geprägt: Monarchie, Weimarer Republik, Nationalsozialistische Herrschaft, DDR, Bundesrepublik Deutschland. Unser Haus ist quasi Stein gewordenes Zeugnis zum Themenjahr der Lutherdekade: „Reformation und Politik“. 

 

 


predigtreihe_wki.jpg

Predigtreihe der Berliner Citykirchen

"Der Tod ist in unsere Fenster gestiegen." Jeremia 9,20


6.7., 11 Uhr, Französischer Dom (am Gendarmenmarkt):
„Wo bist du? Wo ist dein Bruder? Was hast du getan?“ Genesis 2,9; 4,9.10.
Deutsche und Franzosen: Über Erz- und Erbfeindschaften.
Predigt: Dr. Christian Staffa, Liturgie: Pfarrer Dr. Jürgen Kaiser, Pfarrer Dr. Matthias Loerbroks

 

13.7., 10 Uhr, Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche:
„Die Stimme des Bluts deines Bruders schreit zu mir.“ Genesis 4,10.
Kriegsbegeisterung und Skepsis. Was wurde gepredigt?
Predigt und Liturgie: Pfarrerin Dr. Cornelia Kulawik

 

20.7., 18 Uhr, St. Matthäus-Kirche (im Kulturforum):
„Von Krieg und Kriegsgeschrei.“ Matthäus 24,6.
Über Kunst und Widerstand.
Predigt: Pfarrerin Käthi La Roche, Zürich, Liturgie: Pfarrer Christhard-Georg Neubert

 

27.7. 10 Uhr Berliner Dom (am Lustgarten):
„Gehet ein durch die enge Pforte.“ Matthäus 7,13.
Die geistige Mobilmachung am Beginn des Ersten Weltkriegs am Beispiel des Dompredigers Bruno Doehring.
Predigt und Liturgie: Dompredigerin Dr. Petra Zimmermann


 

Unser Veranstaltungstipp: 

 

9. INTERNATIONALER ORGELSOMMER

 

Symphonische Schätze!

Werke von Zwart, Dvorák, Duruflé
Willibald Guggenmos (St. Gallen, Schweiz), Orgel

Freitag, 25. Juli 2014 - 20.00 Uhr