• Mi 18. Sep 2019
  • 19.30 – 22.00 Uhr

Gespräche bei Brot und Wein zum Jahresmotto 2019

»Alles ist Gnade« - Theodor Fontane und die Religion
Gemeindeveranstaltung
Sophie-Charlotte-Saal

Leitthema: »Was ist der Mensch?«
Die Gespräche bei Brot und Wein sind offene Gesprächsabende über elementare Themen des christlichen Glaubens. Sie richten sich an alle Interessierten, die sich informieren und mit anderen austauschen möchten. Ein Impulsreferat, freie Gespräche an den Tischen und ein meditativer Abschluss bilden die Grundelemente der Abende. Danach besteht die Möglichkeit zum lockeren Austausch. Durch die Abende führt Domprediger Thomas C. Müller.

Des 200. Geburtstags Theodor Fontanes am 30. Dezember 2019 wird schon seit Jahresbeginn gerade in Berlin und Brandenburg mit vielfältigen Veranstaltungen gedacht. Der Frage nach dem Glauben des großen deutschen Schriftstellers wird dabei eher selten nachgegangen. Ein dogmatischer Kirchenglaube war ihm eher fremd. Dennoch spielen Pastorenfiguren in seinen Romanen immer wieder eine Rolle und auch die Frage nach dem, was das Schicksal der Menschen prägt und bestimmt, ist in seinen Werken stets präsent. Wilhelm Hüffmeier geht an diesem Abend den religiösen Spuren im Werk Theodor Fontanes nach und weist auf, welche Rolle der Glaube in seiner Sicht auf den Menschen und sein Leben einnimmt.

Dr. Wilhelm Hüffmeier war langjähriger Leiter der Kirchenkanzlei der EKU (heute UEK), der Leuenberger Kirchengemeinschaft sowie Präsident des Gustav-Adolf-Werkes. Er ist Träger des Peter-Beier-Preises und des Kulturpreises der Evangelischen Kirche im Rheinland.

XS
SM
MD
LG