Donate now

Spende für Ukrainische Flüchtlinge.

Wir bitten um Unterstützung für unserer Partnergemeinde in Warschau.

Polen hat seine Türen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine weit geöffnet. Innerhalb von weniger als drei Wochen sind bereits mehr als 1,8 Millionen Menschen in das Land geflüchtet. Einige sind in andere EU-Länder, darunter auch nach Deutschland weitergereist, aber die meisten bleiben hier, in Privathäusern und in notdürftigen Aufnahmezentren, die von den örtlichen Behörden mit der Hilfe von Tausenden von Freiwilligen betrieben werden.

Auch die evangelische Dreifaltigkeitsgemeinde in Warschau hat ihre Ressourcen mobilisiert, um so gut wie möglich zu helfen. Die Gemeinde hat u.a. in Gemeindegebäuden Gästezimmer hergerichtet, in denen bis zu 50 Erwachsene und 10-20 Kinder untergebracht werden können. Die 30-köpfige ehrenamtliche Arbeitsgruppe hat rund um die Uhr gearbeitet, um die Grundversorgung der betreuten Flüchtlinge zu sichern; viele Gemeindeglieder haben Flüchtlinge in ihren Privathäusern aufgenommen. In einer mit der Gemeinde kooperierenden evangelischen Schule wurden zusätzlich 50 neue Bildungsplätze für Flüchtlingskinder aus der Ukraine organisiert.

In den ersten Wochen der Krise ist es gelungen, eigene Mittel zur Deckung der Kosten für die Einrichtung der Gästezimmer, die Bereitstellung von Mahlzeiten und die Deckung der Grundbedürfnisse der Flüchtlinge aufzubringen. Angesichts der Entwicklung des Konflikts und der wachsenden Zahl von Flüchtlingen ist jedoch klar, dass dringend Hilfe von außen benötigt wird, um diese Hilfe langfristig anbieten zu können. Leider gibt es immer noch keine konkrete Aussicht auf staatliche Zuschüsse für den Unterhalt der Gäste und der größte Teil der Hilfe in Polen wird weiterhin von den Bürgern organisiert und finanziert.

Die monatlichen Gesamtkosten der Gemeindehilfe werden auf ca. 35.000 EUR geschätzt. Darin ist die Sicherstellung von drei Mahlzeiten pro Tag für die Flüchtlinge, Hygieneartikel, Wäsche, Transport und grundlegende medizinische Versorgung enthalten. Im Budget sind keine indirekten Kosten erfasst - diese werden weiterhin von der Gemeinde und unseren Freiwilligen getragen.

Die St. Trinitatis-Gemeinde bittet Sie deswegen von ganzem Herzen um Unterstützung. Jede Spende hilft! Mit Ihrer Hilfe wird die Gemeinde in der Lage sein, ihre Bemühungen fortzusetzen oder sogar zu erweitern und die ukrainischen Kriegsflüchtlinge nach Kräften zu unterstützen.
 

Sie können ganz bequem per PayPal spenden (siehe oben rechts bzw. ganz unten) oder Sie nutzen unsere Bankverbindung für Ihre Übwerweisung:

KD Bank
IBAN: DE30 3506 0190 0000 0080 01
BIC: GENODED1DKD
BLZ 350 601 90
Konto-Nr.: 8001
Verwendungszweck: TRINITATIS

Bitte geben Sie bei Ihrer Spende den Verwendungszweck TRINITATIS an, damit wir diese zuordnen können. Für Ihre Spenden erhalten Sie von uns umgehend eine Spendenbescheinigung, die Sie bei Ihrer Steuer geltend machen können.

 



Paypal-Spende an den Berliner Dom

 

Ihre Spende als Überweisung:

KD Bank
IBAN: DE30 3506 0190 0000 0080 01
BIC: GENODED1DKD
BLZ 350 601 90
Konto-Nr.: 8001
Verwendungszweck: TRINITATIS

XS
SM
MD
LG