Donate now

3. Oktober 2019 - Festgottesdienst und Konzert zum Tag der Deutschen Einheit

Am Donnerstag, den 3. Oktober 2019 laden wir Sie herzlich ein, den Tag der Deutschen Einheit im Berliner Dom zu feiern. Um 10 Uhr predigt Pfarrer Friedrich Schorlemmer beim Festgottesdienst. Die Musik gestalten Domorganist Andreas Sieling an der Großen Sauerorgel und Lars-Gunnar Ziel an der Posaune.

Pfarrer Friedrich-Wilhelm Schorlemmer wird wegen seiner Biografie aus als "Friedenspfarrer" bezeichnet. Der evangelische Theologe war zu DDR-Zeiten in der Opposition tätig. Bis heute ist er politisch aktiv, beispielsweise als Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission, Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland sowie Mitglied im Beirat der Vereinigung Gegen Vergessen – Für Demokratie.

Abends um 20 Uhr stehen Werke von Bach, Beethoven und Mendelssohn auf dem Programm des Konzertes mit der Neuen Philharmonie Hamburg.

Zum 29. Jahrestag der Deutschen Einheit präsentiert die Neue Philharmonie Hamburg unter der Leitung von Tigran Mikaelyan ausgewählte Werke deutscher Komponisten in dem atemberaubenden und geschichtsträchtigen Ambiente des Berliner Doms. Der junge hochbegabte Pianist Emin Kurkchyan ist darüber hinaus ein Grund, dieses Konzert zu besuchen. Mit knapp 15 Jahren spielte er bereits erfolgreich auf zahlreichen Wettbewerben.

PROGRAMM (Änderungen vorbehalten):
J.S. Bach - Violinkonzert in E-Dur, BWV1042
F. Mendelssohn - Streichersinfonie Nr. 10 h-Moll MWV N 10
L.v. Beethoven – Klavierkonzert Nr. 3 in c-Moll Op. 37

Die Neue Philharmonie Hamburg wurde von freischaffenden Berufsmusikern 2003 gegründet. Im künstlerischen Portfolio steht die sinfonische Musik von der Vorklassik bis zur Moderne im Vordergrund. Darüber hinaus tritt die Neue Philharmonie Hamburg in Kammerbesetzungen vorwiegend im Raum
Norddeutschland auf. Basis ihrer Aktivitäten bilden Konzerte in der Laeiszhalle Hamburg. Regelmäßige Tourneen führten die Neue Philharmonie Hamburg darüber hinaus nach Südkorea, Frankreich, Monaco, Italien, Spanien, Schweiz, Belgien und China.

Emin Kurkchyan wurde am 22. November 2004 in Kordova (Spanien) in eine Musikerfamilie geboren. Schon früh interessierte er sich für Musik. Im Alter von sechs Jahren begann er bei seiner Mutter, der Pianistin Larisa Tedtoeva, Klavier zu lernen. Absolutes Hören und Unterstützung der Eltern waren die ersten Erfolgsfaktoren des jungen Musikers. Bereits im Alter von neun Jahren gab er sein erstes Solokonzert und trat seitdem auf verschiedenen Bühnen und Festivals auf. Er nahm sogar schon an Meisterkursen berühmter Pianisten, wie Boris Berman, Vladimir Ovchinnikov und vielen mehr teil.

Kartenverkauf:
Konzertkasse im Dom (ohne Vorverkaufsgebühr)
Telefon (030) 202 69 136
Montag bis Samstag: 9.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 12.00 – 18.00 Uhr und an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Einlass i.d.R. 30 Minuten vor Konzertbeginn.

Bitte beachten Sie:
Wenn Sie über unseren Partner eventim direkt online buchen, fallen zusätzlich zum Ticketpreis Vorverkaufsgebühren an.

Hier geht es zum online-Ticketshop von eventim.

XS
SM
MD
LG