Team für Projekt Hohenzollerngruft steht

EU-weit hat der Berliner Dom in den letzten Monaten nach einem Team für die Sanierung und Weiterentwicklung der Hohenzollerngruft gesucht. Jetzt steht die Mannschaft fest.

Das Büro für Architektur, Städtebau und Denkmalpflege, BASD Schlotter/Lichtkunst aus Berlin, konnte die Ausschreibung für sich entscheiden. Die Projektsteuerung übernimmt Convis-Höcker, Tragwerksplanung GuD und Niehsen-Baumann die Technische Gebäudeausrüstung.

Bei dem umfangreichen Vorhaben werden in den nächsten Jahren im Untergeschoss des Berliner Domes Treppen und Wände eingerissen, das Haus wird barrierefrei und das Klima für die wertvollen Särge aus 500 Jahren Geschichte verbessert. Die Hohenzollerngruft wird zu einem würdenvollen Ort der Geschichte und der Totenruhe umgestaltet, was ihrer internationalen Bedeutung entspricht. In einem eigenen Ausstellungsbereich erhalten Besucherinnen und Besucher aus aller Welt zukünftig Informationen über die Grablege.

17,3 Millionen Euro kosten die Sanierung und Weiterentwicklung der Hohenzollerngruft und die Verbesserung der touristischen Infrastruktur unter dem Berliner Dom. 90% der Kosten tragen Bund und Land, 10%, also 1,7 Millionen Euro muss der Berliner Dom aus eigener Kraft finanzieren.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf www.hohenzollerngruft.de

Projektleitung Hohenzollerngruft

 

Projektleitung Kommunikation:
Svenja Pelzel
Telefon +49 30 20269 102
E-Mail svenja.pelzel(a)berlinerdom.de

Projektleitung Architektur:
Sonja Tubbesing (Domarchitektin)
Telefon +49 30 20269 131
E-Mail sonja.tubbesing(a)berlinerdom.de

 

Project management Hohenzollern family crypt

 

Project management Communication:
Svenja Pelzel
Telephone +49 30 20269 102
Email svenja.pelzel(a)berlinerdom.de

Project management Architecture:
Sonja Tubbesing (Cathedral architect)
Telephone +49 30 20269 131
Email sonja.tubbesing(a)berlinerdom.de

 

XS
SM
MD
LG