Gastprediger, die neugierig machen

claussen-johannhinrich_kulturbroekd_qf_fotoandreasschoelzel_web_.jpg

Im Oktober predigen erstmals Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der EKD, und Dr. Werner Krätschell im Berliner Dom.

Johann Hinrich Claussen ist ein vielseitig interessierter Mensch. Ursprünglich stammt 52jährige aus Hamburg. Zum Theologiestudium ging er nach Tübingen, Hamburg und London, zum Gemeindepraktikum sogar bis nach Argentinien. In seiner Doktorarbeit schrieb er über den Theologen und Philosophen Ernst Troeltsch, in seiner Habilitationsschrift über den Glücksbegriff. In seinem neuesten Buch stellt Claussen ganz aktuell: „95 wichtigste Fragen: Reformation“ (C.H. Beck, 2016). Claussen war Privatdozent für Systematische Theologie an der Uni Hamburg und von 2004 bis 2016 Hauptpastor an der Hamburger Hauptkirche St. Nikolai und Propst im Kirchenkreis Hamburg-Ost. Seit diesem Jahr ist Claussen Kulturbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. Er  ist verheiratet und hat drei Kinder.

Werner Krätschell wurde 1940, mitten im Krieg, in Berlin geboren. 1961, sechs Wochen nach dem Bau der Mauer war der studierte Theologe in Schweden und entschied sich gegen alle Ratschläge, in die DDR zurückzukehren. Diese Entscheidung sollte sein weiteres Leben stark prägen. Krätschell arbeitete viele Jahre als Pfarrer in Berlin Buchholz, als Superintendent des Kirchenkreises Pankow und als Pfarrer der Alten Pankower Pfarrkirche. Dort versammelte sich gegen Ende der DDR-Zeit der ‚Pankower Friedenskreis‘, den er zu schützen hatte. Nach der Wende 1989/1990 moderierte Krätschell Runde Tische im Pankower und im Roten Rathaus. Später beauftragte ihn die EKD, in den neuen Bundesländern die Militärseelsorge aufzubauen. Seit Frühjahr 2006 unterrichtet Krätschell als Gastprofessor an der Furman University in South Carolina. (SP)

Montag, 3. Oktober, 10 Uhr,

Gottesdienst zum Tag der deutschen Einheit
Dr. Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter des Rates der EKD
Domprediger Michael Kösling
Orgel: Domkantor Tobias Brommann

23. Sonntag nach Trinitatis, 30. Oktober, 10 Uhr

Abendgottesdienst
Dr. h.c. Werner Krätschell, Superintendent i.R.
Domorganist Andreas Sieling