Domcafé

domcaf_innen.jpg

Das Domcafé

 

Das kleine, gemütlich Café im Berliner Dom liegt leicht versteckt im Untergeschoss des Gebäudes, gleich neben dem Dom-Shop. Gäste aus aller Welt, die den Berliner Dom besichtigen, können sich hier am Ende des langen Rundgangs ausruhen und mit Kaffee, Kuchen, kalten Getränken und kleinen Snacks in Selbstbedienung erfrischen. Der Raum mit seinem hohen Kreuzgewölbe bietet Platz für etwa 30 Gäste. domcaf_auen.jpg

 

Sobald die Temperaturen es zulassen, erweitert das Domcafé sein Platzangebot durch zahlreiche Tische und Stühle draußen neben dem Dom. Hohe Bäume dämpfen den Verkehrslärm der nahen Karl-Liebknecht-Straße und bieten reichlich Schatten. An einem Außentresen können sich die Gäste selbst bedienen, zum Beispiel mit Getränken und je nach Jahreszeit frisch gebackenen Waffeln oder Eis.

 

Das Domcafé öffnet täglich um 11 Uhr und schließt zeitgleich mit dem Berliner Dom.