Der Dresdner Kreuzchor eröffnet die Sommerklänge! 2015

dresdner_kreuzchorcmatthias_krger.jpg
Bei Berlinern und Besuchern aus aller Welt ist der Berliner Dom als Konzertort gleichermaßen beliebt. Auch 2015 werden hier im Juli und August wieder Sommerklänge! zu hören sein. Zwischen dem 11.7. und dem 22.8.2015 präsentieren jeweils Samstag um 20.00 Uhr international anerkannte Musiker und Ensembles geistliche und weltliche Werke in der einzigartigen Kulisse des Domes.

Dresdner Kreuzchor - Chöre und Motetten


Der Dresdner Kreuzchor ist einer der ältesten und berühmtesten Knabenchöre der Welt. Auch nach fast 800 Jahren besteht seine wichtigste Aufgabe darin, die Vespern und Gottesdienste in der Kreuzkirche musikalisch zu gestalten. Der Dresdner Kreuzchor prägt damit als älteste städtische Kulturinstitution das musikalische Leben Dresdens in besonderer Weise, zählt er doch zu den künstlerisch höchst anerkannten Ensembles seiner Art. Den exzellenten Ruf der Kulturmetropole verbreitet er als einer ihrer profiliertesten Botschafter in alle Welt. Mehrmals im Jahr begibt er sich auf nationale und internationale Konzerttourneen. In mehr als 80 Jahren sind über 800 Tonaufnahmen entstanden. Werke u.a. von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Anton Bruckner und Johannes Brahms stehen am Samstag, den 11. Juli um 20 Uhr auf dem Programm des Ensembles.

Samstag, 11. Juli, 20 Uhr

Kreuzkantor Roderich Kreile, Leitung
Domorganist Andreas Sieling, Orgel

 

Foto: Mathias Krüger

 

lars_ranch_c_agentur.jpgSommerlicher Glanz - Konzert für Trompete, Orgel und Sopran

Lars Ranch wurde in Kopenhagen geboren und begann frühzeitig mit dem Trompetenunterricht bei seinem Vater Finn Ranch. Ausgebildet von Ole Andersen und Kurt Pedersen in Kopenhagen sowie Pierre Thibaud in Paris, wurde Lars Ranch mit mehreren Wettbewerbspreisen ausgezeichnet und trat sein erstes Engagement im L'Orchestre des Prix in Paris an. Seit 1994 ist Lars Ranch Solotrompeter des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB). 2005 wurde er als Dozent an die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg berufen.

Andrea Chudak studierte an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin und wirkte seitdem an zahlreichen Szenenabenden sowie Opernaufführungen mit. Sie erhielt mehrfach Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Bei Konzertverpflichtungen im In- und Ausland arbeitete sie unter anderem mit den Berliner Symphonikern unter Gert Sell und der Philharmonie der Nationen unter Justus Frantz zusammen.

Samstag, 18.07.2015, 20.00 Uhr

Lars Ranch, Trompete
Andrea Chudak, Sopran
Andreas Sieling, Orgel 


3_chordae_felicae1anne_hornemann_photographie.jpgNightsongs Vokalensemble Chordae Felicae


Das junge Leipziger Vokalensemble Chordae Felicae wurde 2009 gegründet. Der musikalische Schwerpunkt des Ensembles liegt auf klassischer und moderner A-cappella-Literatur. Darüber hinaus hat sich Chordae Felicae vor allem mit außergewöhnlichen Kunstprojekten einen Namen gemacht. So entstand mit dem Schauspieler und Liedermacher Heinz-Martin Benecke ein Liebesliederprogramm. Mit der Leipziger Organistin Christiane Bräutigam produzierte das Ensemble eine CD mit Vokal- und Orgelwerken. Ein weiterer Höhepunkt war die Teilnahme am Sächsischen Chorwettbewerb 2013 in Bad Elster, wo das Ensemble als Zweitplatzierter abschloss und das Preisträgerkonzert eröffnen durfte.

Samstag, 25.07.2015, 20.00 Uhr

 

Foto: Anne Hornemann

 

 

ingrid_arthur.jpgSummer Gospel Night - Ingrid Arthur & The 100% Gospelchoir

Bereits zum sechsten Mal bietet der Berliner Dom die stimmungsvolle Kulisse für die beliebte Summer Gospel Night. Diesmal ist Gospelgröße Ingrid Arthur mit ihrem 100% Gospelchoir zu Gast.

Im Laufe ihrer Karriere arbeitete Ingrid Arthur mit vielen internationalen Stars zusammen. Unter anderem war sie Backgroundsängerin bei Bette Midlers mit dem Grammy prämierten Song »From A Distance«. Ihr musikalischer Triumphzug in Europa begann mit den »Golden Gospel Singers«. Seit 2002 lebt Ingrid Arthur nun in Berlin, ist aber auf der ganzen Welt mit Ihrem Talent unterwegs. International bekannt und beliebt wurde Ingrid Arthur als Sängerin von einem der heißesten europäischen Duos den »Weather Girls« und deren weltweit erfolgreichem Hit »It’s raining Men«. 2006 gründete Ingrid Arthur den 100% Gospel Workshop Berlin. Dieser Workshop gibt 100 Personen die Möglichkeit die Kraft und Freude der Gospelmusik zu erfahren und aufzunehmen.

Samstag, 01.08.2015, 20.00 Uhr



5_justusfrantz_carsten_heidemann.jpgJustus Frantz – Sommersinfonie

Justus Frantz, der Ausnahmepianist und Star-Dirigent präsentiert zum dritten Mal in der Hauptstadt sein Sommerkonzert im prächtigen Dom. Er dirigiert die Philharmonie der Nationen. Das Orchester gilt als Klangkörper mit Weltniveau, das talentierten Musikern aus aller Welt eine hervorragende Chance eröffnet, jenseits von kulturellen und internationalen Grenzen auf den großen Bühnen weltweit zu konzertieren. Mehr als 1.000 Konzerte haben die Musiker in den letzten Jahren auf der ganzen Welt gegeben.

Samstag, 08.08.2015, 20.00 Uhr

Philharmonie der Nationen
Justus Frantz, Leitung

 

Foto: Carsten Heidemann

 

Bella Italia - Italienische Streicherserenaden

Stilistische Vielfalt, hohe Musikalität und eine ausgereifte Programm-Dramaturgie gehören zum künstlerischen Selbstverständnis der 1991 gegründeten Camerata Instrumentale Berlin, um den eigenen Spaß an der Musik auf ihr Publikum zu übertragen. Das Repertoire erstreckt sich dabei von der Musik des 17./18.Jh. bis zur Moderne und schließt auch Crossover-Projekte mit ein. In besonderem Maße werden Werke zur Aufführung gebracht, die wegen ihrer ungewöhnlichen Besetzungen nicht so häufig auf den Konzertpodien erklingen.

Die Musiker und Gäste des Ensembles kommen unter anderem aus so renommierten Orchestern wie der Staatskapelle Berlin, dem Orchester der Komischen Oper, dem Orchester des Friedrichstadt-Palast Berlin oder sind als freie Musiker, Solisten und Musikpädagogen tätig.

Samstag, 15.08.2015, 20.00 Uhr
Camerata Instrumentale Berlin
Werke von Corelli, Vivaldi, Rossini und anderen


Handel’s Trumpeters - Musik der englischen Hoftrompeter


Das Barocktrompeten Ensemble Berlin, von Johann Plietzsch 1990 gegründet, ist spezialisiert auf die Trompetenmusik von 1500 bis 1800. Den Kern des Ensembles bilden vier Barocktrompeten und Pauken. Die Zusammenarbeit mit Sängern und weiteren Instrumentalisten erlaubt es, den großen Umfang der musikalischen Möglichkeiten der historischen Instrumente – von intimster Kammermusik bis zum vollklingenden höfischen Musikgepränge – in allen Facetten zu zeigen und so dem Zuhörer den Klangreichtum der Alten Musik sehr nahe zu bringen.

Das Ensemble nahm teil an Konzerten zu den Berliner Bach-Tagen und an anderen Musikfesten, wie den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci, den Händelfestspielen in Halle, den Musiksommerfestivals in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern und anderen.

22.08.2015, 20.00 Uhr

Barocktrompeten Ensemble Berlin
Werke von Purcell, Händel und anderen