Spenden

Spenden-Mosaik der Berliner-Dom Stiftung

Der Berliner Dom finanziert seinen jährlichen Etat zu 97 Prozent selbst. Lediglich 3% sind Mittel aus Kirchensteuern.

 

Zu unserem Haushalt gehören natürlich regelmäßige Ausgaben für die Bauunterhaltung, Mitarbeiter, Heizung, Wasser und Strom, Reinigungskosten und Sicherheitsdienst. Das Gebäude ist zudem denkmalgeschützt und muss instand gehalten werden. Die Gottesdienste feiern wir mit viel Musik, es gibt Gemeindekreise, Glaubenskurse, Konfirmandengruppen und vieles mehr in unserem schönen Haus.  

 

Da wir nur geringe Unterstützung vom Staat und der Kirche bekommen, sind wir auf Hilfe angewiesen.  

 

Jede Spende ist uns willkommen.  

 

Wenn Sie etwas für die Erhaltung des Gebäudes spenden möchten, dann geben Sie bei Ihrer Überweisung bitte das Stichwort "Domerhaltung" an. Falls Sie die Gemeindearbeit unterstützen möchten, dann schreiben Sie bitte "Domgemeinde".


Bankverbindung für Spenden
:

KD-Bank

BLZ 350 601 90,
Konto-Nr.: 8001 
BIC:GENODED1DKD
IBAN:DE30 3506 0190 0000 0080 01

 

 


monumente.jpgBedrohte Sammlung

Unser Archiv und die darin enthaltenen wertvollen - aber leider bedrohten - Pläne sind ein gutes Beispiel für die Ausgaben, die der Berliner Dom regelmäßig hat. Natürlich können Sie auch hierfür spenden. Geben Sie einfach das Stichwort "Plansammlung" ein.

 

Ohne Papiere - die Zeitschrift für Denkmalpflege "Monumente" hat einen Artikel über den bedrohten Bestand des Berliner Domarchives in seiner Ausgabe April/2014 veröffentlicht. Den Artikel können Sie hier nachlesen.