Pressemitteilungen

Benefizkonzert für Japan

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem

Benefizkonzert für Japan am 26. März um 20.00 Uhr

 

Die Katastrophe in Japan macht sprach- und hilflos! Diese Stille soll gefüllt werden mit einer Musik, die in ihrer Emotionalität all diese Gefühle ausdrückt: Das Deutsche Requiem von Johannes Brahms.
Kaum ein anderes Werk zeigt auf der einen Seite Schrecken  und Grausamkeit („Denn alles Fleisch, es ist wie Gras…“) und vermag auf der anderen Seite Trost zu spenden („Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet“).

Der Berliner Dom bietet hier die  Möglichkeit, die drängenden Fragen nach dem Warum, die Sorge um andere, aber auch die persönlichen Ängste aufzunehmen, unabhängig von der eigenen religiösen Einstellung.

Mitwirkende:
Mitglieder Berliner Chöre
Mitglieder des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Domkantor Tobias Brommann


Eintrittspreise: 9,- € bis 40,- €

 

Der Erlös kommt zu 100% den Opfern in Japan zugute. Der Betrag wird überwiesen an die Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache Tokyo-Yokohama. Diese Gemeinde kümmert sich um unbürokratische und schnelle Hilfe sowie die Verteilung von Sachspenden an örtliche Hilfsorganisationen.

Mitsänger gesucht!
Es sind Berliner Chöre eingeladen, sich an diesem Konzert zu beteiligen um ein berlinweites Konzert auf die Beine zu stellen. Die genauen Daten der Proben stehen auf der Internetseite www.berlinerdomkantorei.de.

 

Gewalt.Unterbrechung - 6 bekannte Gastprediger vor Ostern im Berliner Dom

Religion = Gewalt. Wenn man die Zeitungen zurzeit liest, bekommt man den Eindruck, diese Gleichung stimmt. Bei Religionen geht’s ums Ganze. Heil – Unheil. Rein – Unrein. Wahrheit – Irrweg. Himmel – Hölle. Leben – Tod.
Starke Gefühle sind damit im Spiel. Große Kräfte werden frei gesetzt. Aktuell hört man überwiegend von den zerstörerischen Kräften der Religionen.

„Gewalt.Unterbrechung“ – Mit einer Predigtreihe vor Ostern wollen wir den Blick wenden. Welche Texte gibt es in der christlichen Tradition, die von Gewalt und ihrer Unterbrechung erzählen? Renommierte Predigerinnen und Prediger wie die ehemalige Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Frau Dr. Antje Vollmer und der vom Wort zum Sonntag bekannte Monsignore Stephan Wahl werden die nächsten Sonntagabende im Dom predigen.


Sonntag, 13. März 2011 - 18:00 Uhr
"Trenn' dich!" - Genesis 13,1-12
Dr. Antje Vollmer

 

Sonntag, 20. März 2011 - 18:00 Uhr
"Sei still!" - Jesaja 30,15
Prof. Dr. Dr. h. c. Hermann Spieckermann

 

Sonntag, 27. März 2011 - 18:00 Uhr
"Halt' ein!" - Genesis 22,1-19
Landessuperintendentin i. R. Oda-Gebbine Holze-Stäblein

 

Sonntag, 03. April 2011 - 18:00 Uhr
"Verdamm' nicht!" - Johannes 8,1-10
Monsignore Stephan Wahl, Trier

 

Sonntag, 10. April 2011 - 18:00 Uhr
"Geh' weg!" - Lukas 4,14-30
Präses i. R. Manfred Kock, Köln

 

Sonntag, 17. April 2011 - 18:00 Uhr
"Waffe runter!" - Matthäus 26,47-56
Prof. Dr. Fernando Enns (Amsterdam / Hamburg)

 

Johann Sebastian Bach (1785-1650): Weihnachtsoratorium, Kantaten IV-VI

Samstag, 8. 01. 2011, 17.00 Uhr im Berliner Dom

Christina Kaiser, Sopran
Susanne Langner, Alt
Michael Connaire, Tenor
Jörg Gottschick, Bass
Berliner Domkantorei, Domkammerorchester
Leitung: Tobias Brommann

 

Weihnachten ohne Weihnachtsoratorium? Undenkbar!
Bachs Weihnachtsoratorium - eines der populärsten Oratorien überhaupt - ist für viele Hörerinnen und Hörern in jedem Jahr aufs Neue ein Höhepunkt.

Die 6 Kantaten wurden ursprünglich in sechs Gottesdiensten zwischen dem 1. Weihnachtsfeiertag und dem Epiphaniasfest (6. Januar) aufgeführt. Jeweils 3 Kantaten bilden jedoch eine Einheit, die oft in Konzerten zusammengefasst werden, so auch im Berliner Dom. Die Kantaten I-III konnte man in der Adventszeit bei uns hören, nun folgen am 8. Januar die Kantaten IV-VI.
Hier sind besonders schöne Arien und Choräle vertreten, z.B. „Nur ein Wink von seinen Händen“, eine in seiner Form ungewöhnliche und wunderschöne Arie, oder der innige Choral „Ich steh an deiner Krippen hier“.


Karten zum Preis von 4,- bis 25,- € an der Konzertkasse im Dom (Portal 3)
Am Lustgarten, 10178 Berlin, täglich 11 - 18 Uhr Tel.: 030 202 69 136 und www.berlinerdom.de, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

 

 
<< Anfang < Vorherige 41 42 43 44 45 46 47 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 302 - 308 von 326