Pressemitteilungen

Glaubensbiographien aus Ost und West - Gesprächsabend

weiter …
 

"Singet dem Herrn" - Die Berliner Domkantorei feiert 50. Geburtstag

Festwochenende vom 14. bis zum 16. Oktober 2011 zum 50-jährigen Bestehen der Berliner

Domkantorei – unter Mitwirkung von Bischof Dr. Markus Dröge und Chorgründer Herbert

Hildebrandt

 

Drei Tage im Oktober wird am Berliner Dom Chormusik die erste Geige spielen. Mit einem

Festgottesdienst und geistlichen Konzerten der Berliner Domkantorei selbst sowie in- und

ausländischer Gastchöre feiert hier ein Oratorienchor sein 50-jähriges Bestehen, der auf eine der

bewegendsten Berliner Chorgeschichten zurückblicken kann.

 

In 50 Jahren von 35 auf 150!

Sie waren die „Übriggebliebenen“, die 35 Sänger und Sängerinnen, die sich am 16. Oktober 1961

unter Leitung von Herbert Hildebrandt zur ersten Chorprobe der Berliner Domkantorei

zusammenfanden. Hildebrandt - zuvor an der Versöhnungskirche in der Bernauer Straße als

Kantor tätig – musste seine alte Wirkungsstätte verlassen, da die Versöhnungskirche direkt auf

dem Mauerstreifen stand und von August 1961 an nicht mehr genutzt werden durfte.

Die im Ostteil der Stadt verbliebenen Chormitglieder bildeten zusammen mit anderen durch den

Mauerbau „heimatlos“ gewordenen Sängern und Sängerinnen den Grundstock für einen neuen

Kirchenchor, die Berliner Domkantorei.

Obwohl Jahrzehnte ohne eigenes Haus und in der DDR geduldet, aber nicht gefördert wuchs die

Sängerschar der Berliner Domkantorei über die Jahre an und entwickelte sich zu einem der

angesehensten Oratorienchöre Berlins. Die Mauer ist gefallen. Doch die „Übriggebliebenen“ haben

sie überlebt.

 

Heute zählt die Berliner Domkantorei etwa 150 Mitglieder und musiziert unter dem Domkantor

Tobias Brommann auch in kleineren Besetzungen, wie Kantatechor, A-Cappella-Chor und Schola.

Schwerpunkt der Chorarbeit bilden die Aufführungen von Oratorien, Passionen und Kantaten vom

Barock bis zur Moderne sowie die regelmäßige musikalische Ausgestaltung von

Domgottesdiensten mit A-cappella-Musik.

 

 

Das Programm des Festwochenendes:

 

Freitag, 14. Oktober 2011, 19.00 Uhr

„Singet dem Herrn“ - Lange Nacht der geistlichen Chormusik

mit Chören aus Berlin, Deutschland, Litauen und der Schweiz

 

Auftaktveranstaltung zum Festwochenende 50 Jahre Berliner Domkantorei

 

19.00 Marienkantorei unter Leitung von Marie-Louise Schneider

19.30 Singgemeinde Pfäffikon unter Leitung von Nicolas Plain

20.00 Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche unter Leitung von Helmut Hoeft

20.30 Vilniaus evangeliku liuteronu baznycios choras unter Leitung von Asta Saldukiene

21.00 Braunschweiger Domchor unter Leitung von Gerd-Peter Münden

21.30 Kammerchor Berlin unter Leitung von Stefan Rauh

22.00 Kammerchor Friedrichstadt unter Leitung von Vinzenz Weissenburger

22.30 Thüringischer Akademischer Singkreis unter Leitung von Jörg Genslein

10,- / erm. 6,-

 

Samstag, 15. Oktober 2011, 18.00 Uhr

„Bleib bei uns, Herr“

Domvesper mit der Berliner Domkantorei

Leitung: Chorgründer Herbert Hildebrandt

 

Samstag, 15. Oktober 2011, 20.00 Uhr

„Verleih uns Frieden“

Festkonzert mit der Berliner Domkantorei in verschiedenen Gruppierungen

Agnus-Dei-Vertonungen und Motetten für den Frieden von Bach, Mendelsohn Bartholdy, Eisler,

Mauersberger u.a.

Uraufführung der Motette „Große Freude“ von Manfred Schlenker

14,- / erm. 8,-

 

Sonntag, 16. Oktober 2011, 10.00 Uhr

„Allein Gott die Ehre“

Festgottesdienst mit Bach-Kantate BWV 191 „Gloria in excelsis deo“

Predigt: Bischof Dr. Markus Dröge

Berliner Domkantorei, Dombarockorchester

Stephanie Petitlaurent, Sopran

Michael Connaire, Tenor

Leitung: Tobias Brommann

 

Kartenverkauf

Konzertkasse im Dom, Portal 3

Telefon (030) 202 69 136, täglich: 9.00-19.00 Uhr

und an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie über

www.ticketonline.com.

 

 

Tag der offenen Tür am Erntedanksonntag am 2. Oktober 2011

Das Essen, das wir in Europa wegwerfen, würde zwei Mal reichen, um alle Hungernden der Welt zu ernähren. Diese und andere erschreckende Wahrheiten über den Umgang westlicher Industrieländer mit Lebensmitteln hat der Regisseur Valentin Thurn für seinen Film „TASTE THE WASTE" recherchiert, der seit Kurzem in den Kinos läuft.

Im Angesicht solcher Erkenntnisse trifft die Predigtreihe der Berliner Citykirchen „Du musst dein Leben ändern." den Nerv der Zeit und lässt gerade am Erntedanksonntag besonders vielschichtige Anknüpfungspunkte zu. Die ZEIT-Autorin Iris Radisch spricht im Abendgottesdienst zum Thema FLEISCH und schließt damit die Predigtreihe und auch den Erntedanksonntag am Berliner Dom ab.

 

Den gesamten Tag über lädt der Berliner Dom alle Berlinerinnen und Berliner, sowie Zugereiste aus dem Umland und Touristen aus aller Welt zum Tag der offenen Tür ein. In Standortführungen können die Gäste einen Blick hinter die „Kulissen" des größten Berliner Gotteshauses werfen und viele Hintergründe rund um die Predigtkirche, die Hohenzollerngruft, das Kaiserliche Treppenhaus und die Kaiserempore erfahren. Vom kaiserlichen Fahrstuhl bis zum wunderbaren Ausblick vom Kuppelumgang - eine Reihe überraschender Entdeckungen erwartet die Besucher.

 

Beim Kinderquiz - KANZEL, KREUZ und KERZEN dürfen die kleinen Domgäste zunächst die Augen und dann die Bleistifte schärfen. Wer gut aufpasst, wird dem verrätselten Berliner Dom schnell auf die Schliche kommen.

 

Wie es sich für einen Tag der offenen Tür gehört, werden die Pforten auch während der Proben nicht geschlossen. So haben die Besucher die einmalige Gelegenheit Ludwig Güttler über die Schulter zu schauen - bei der Generalprobe für das Konzert des Leipziger Bach-Collegiums zum Tag der deutschen Einheit.

 

So viel Schauen und Hören macht hungrig. Deshalb sorgt der Familienkreis im Gemeinderaum mit belegten Brötchen und Getränken für die leibliche Stärkung. Im Café Einstein werden Sie mit Kaffeespezialitäten und Torten verwöhnt.

 

Jeder 1000. Besucher erhält ein Präsent!

 

Den Altarschmuck zum Erntedankfest stellt uns das Ökodorf Brodowin zur Verfügung.

 

Programm

 

10.00 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl

Predigt: Bischof Michael Colclough, St Paul's Cathdral, London

Liturgie: Dompredigerin Dr. Petra Zimmermann

Musikal. Gestaltung: ensemble provocale düsseldorf

unter Leitung von Sebastian Voges

Prof. Dr. Andreas Sieling, Orgel

Kindergottesdienst

Dieser Gottesdienst wird simultan ins Englische übersetzt

 

12.00 Uhr

Begrüßung durch Dr. Irmgard Schwaetzer, Vorsitzende des Domkirchenkollegiums

Anschließend Eröffnungskonzert an der großen Sauer-Orgel, es spielt Domorganist Prof. Dr. Andreas Sieling

 

12.30 Uhr - 15.30 Uhr

Standortführungen

Predigtkirche, Hohenzollerngruft, Kaiserliches Treppenhaus, Kaiserempore

 

12.00 Uhr - ca. 17.30 Uhr

Kanzel, Kreuz und Kerzen - den Dom entdecken

Das Kinderquiz zum Berliner Dom

 

15.30 Uhr - 17.00 Uhr

Öffentliche Generalprobe für das Konzert zum Tag der deutschen Einheit mit dem Leipziger Bach-Collegium unter Leitung von Ludwig Güttler

 

18:00 Uhr

Fünf Predigten für die Stadt

"Du musst dein Leben ändern."

FLEISCH

mit der ZEIT-Autorin Iris Radisch

Dompredigerin Dr. Petra Zimmermann

Domprediger Thomas C. Müller

Es musiziert der Bläserkreis an St. Reinoldi (Dortmund) unter Leitung von Klaus Müller

 

20.00 Uhr

Werke von Bach u.a.

Leipziger Bach-Collegium

Unter der Leitung von Ludwig Güttler

Eintritt: 25 / 21 / 18 / 13 / 8 / 4 Euro

 

Kartenverkauf:

Konzertkasse im Berliner Dom

Telefon (030) 202 69 136, täglich 11.00 - 19.00 Uhr

und an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie über www.ticketonline.com

 
<< Anfang < Vorherige 41 42 43 44 45 46 47 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 288 - 294 von 326