Pressemitteilungen

Aus Altem Neues schöpfen

Sorry, there is no translation available for the following content.

lutherrose_klein.jpg
500 Jahre sind vergangen, seit Luther mit seinen 95 Thesen eine weltverändernde Bewegung in Gang brachte. Wenn wir dieses Jubiläum feiern, fragen wir auch immer danach, was es heute bedeutet „lutherisch“ oder – weiter gefasst – „protestantisch“ zu sein.

Gibt es so etwas wie eine lutherische Identität und inwieweit ist diese auch immer durch religiöse Fragen der eigenen Gegenwart beeinflusst? Können theologische Gedanken, die einst eine Scharnierstellung zwischen Mittelalter und Neuzeit einnahmen, der Theologie und Kirche heute noch als Inspirationsquelle dienen? Nach welchen Kriterien entscheiden wir, welche der zahlreichen Impulse uns hilfreich sind?

Diesen großen und vielen kleineren Fragen wird Jan Kingreen mit Beispielen aus der Geschichte und Gegenwart nachgegangen. Er studierte Ev. Theologie und Philosophie und arbeitet seit 2015 an seinem Dissertationsprojekt. Derzeit ist er Assistent am Lehrstuhl für Systematische Theologie/Dogmatik der Humboldt-Universität und freier wissenschaftlicher Mitarbeiter am Haus der Brandenburg-Preußischen Geschichte in Potsdam, wo er an der aktuellen, viel gelobten Reformationsausstellung mitgewirkt hat.


Vortrag: Aus Altem Neues schöpfen - Aspekte der Theologie Martin Luthers als Inspiration für gestern und heute

Mittwoch, 8. November 2017, 19 Uhr, Sophie-Charlotte-Saal


 

 

Workshop - Einführung in die christliche Spritualität

Sorry, there is no translation available for the following content.

domprediger_mller_mgl_9124.jpg
Wie können wir in ein lebendiges Gespräch mit Gott kommen? Die geistliche Tradition des Christentums bietet dafür viele Anregungen . Domprediger Thomas C . Müller und Kontemplationslehrerin Prof . Dr . Martina Lewkowicz werden an drei zusammenhängenden Kurstagen in Grundelemente christlicher Spiritualität (kontemplatives Gebet, Herzensgebet, Bibelteilen, geistliche Schriftbetrachtung) einführen . Eingeladen sind an christlicher Spiritualität Interessierte, die sich auf den Weg der Erprobung geistlicher Übungen und der Begegnung mit dem lebendigen biblischen Wort machen wollen .


13. Oktober, 19.00 – 21.45 Uhr
14. Oktober, 14.00 – 17.30 Uhr
15. Oktober, 14.00 – 17.45 Uhr

Anmeldung erforderlich: Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt . Die Anmeldung sollte erfolgen, wenn die Teilnahme an allen drei Kurstagen gewährleistet ist . Bitte melden Sie sich bis zum 6. Oktober (über die Domküsterei) schriftlich oder per E-Mail unter Angabe von Name, Adresse, Telefon und Mailadresse an .

Weitere Informationen und Anmeldung: Domküsterei (gemeinde@berlinerdom .de)

 

Foto: Maren Glockner


 

Forum Kunst im Berliner Dom

Sorry, there is no translation available for the following content.

kunstprojekt_reformation_-_foto_uwe_gaasch_4.jpg
Als Höhepunkt des Jubiläumsjahres der Reformation steht nun unser spektakuläres Kunstwerk Reformation! bis zum 12. November in der Predigtkirche. Die Installation von Philipp von Matt verändert den gesamten Altarraum, verbirgt die originalen Bilder, spiegelt, irritiert und regt zum Nachdenken an.


Dompredigerin Petra Zimmermann möchte mit  Ihnen beim ‚Forum Kunst‘ über das Projekt diskutieren. Eingeladen haben wir Dr. Johann Hinrich Claussen, den Kulturbeauftragten des Rates der EKD, unser Gemeindeglied, den Kurator und Galeristen Alexander Ochs, sowie den Direktor des Diözesanmuseums  in Bamberg  Dr. Holger Kempkens. Auch der Künstler Philipp von Matt wird selbst anwesend sein. Moderiert wird die Gesprächsrunde von der ehemaligen Tagesspiegel-Redakteurin Claudia Keller, die seit April 2017  Redakteurin der Herder Korrespondenz in Berlin und München ist.


Wir treffen uns am 24. Oktober um 18.30 Uhr nach der Abendandacht in der Predigtkirche, Zugang über Portal 2. Dort wird Dr. Claussen eine Einführung in das Kunstwerk geben. Im Anschluss daran setzen wir den Abend im Sophie-Charlotte-Saal fort.


 

 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Results 15 - 21 of 341