Aktuelles / Presse-Mitteilungen

StummfilmKonzerte

9.1.2012

 

Pressemitteilung

 

StummfilmKonzerte im Berliner Dom mit Stephan von Bothmer vom 13. Januar bis 21. Januar 2012

 

Nach seinen ausverkauften Metropolis-Veranstaltungen interpretiert Graf Stephan von Bothmer, einer der

erfolgreichsten Stummfilmpianisten Deutschlands, im Januar vier Stummfilme live an der großen Sauer-

Orgel im Berliner Dom.

 

Der Berliner Dom betritt mit diesem Projekt Neuland: Vier ausgewählten Stummfilmen wird jeweils eine

der Seligpreisungen gegenübergestellt, die in der Domkuppel in fast 70 Meter Höhe eingelassen sind.

Dadurch erhalten die Filme nicht nur einen architektonischen Bezug zum Dom, sondern sie treten auch in

einen inhaltlichen Austausch mit dem Gebäude: Werden sich die Filme durch die Lehren der Bergpredigt

verändern? Was wird aus Krieg, Freitod, Albernheiten und Rachegefühlen in der sakralen Architektur des

Berliner Doms? Wie beeinflusst der Klang der Orgel die Wirkung der Bilder?

 

Von Bothmers souveräne, neukomponierte Musik erweckt die Figuren zu neuem Leben und zeichnet Ihre

naiven wie komplexen Psychologien so intensiv nach, dass der Zuschauer den Film selbst zu erleben meint.

Film und Musik verschmelzen zu einer neuen Einheit. Die Musik transportiert den Stoff in unsere

Gegenwart und interpretiert ihn neu.

 

Freitag, 13. Januar 2012, 20.00 Uhr

BEN HUR - A Tale of Christ [Fred Niblo, USA 1925]

StummfilmKonzert mit Stephan von Bothmer, Orgel

Das atemberaubende Original von 1925. Unvergesslich: das Wagenrennen, die Seeschlacht, die Liebe.

"Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden."

 

Samstag, 14. Januar 2012, 20.00 Uhr

STAN & OLLI [USA 1928/29]

StummfilmKonzert mit Stephan von Bothmer, Orgel

Die vier besten Kurzfilme des populärsten Komiker-Duos aller Zeiten.

„Selig sind die, die ein reines Herz haben."


Freitag, 20. Januar 2012, 20.00 Uhr

BERLIN. DIE SINFONIE DER GROSSSTADT [Walter Ruttmann, D 1927]

StummfilmKonzert mit Stephan von Bothmer, Orgel

Die Großstadt der 20er Jahre. Zeitdokument und poetische Vision.

„Selig sind die, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden."

 

Samstag, 21. Januar 2012, 20.00 Uhr

PANZERKREUZER POTEMKIN [Sergej Eisenstein, UdSSR 1925]

StummfilmKonzert mit Stephan von Bothmer, Orgel

Revolutionsfilm. Eisensteins Meisterwerk.

„Selig sind die, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden."

 

Karten je Konzert: 22 / erm. 14 €

Erhältlich an der Konzertkasse im Berliner Dom

Telefon (030) 202 69 136, Montag bis Samstag: 9.00-19.00 Uhr; Sonntag: 12.00-19.00 Uhr

und an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie über ticketonline.com.

 

Weitere Informationen unter www.stummfilmkonzerte.de oder www.berlinerdom.de

 

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium - Kantaten IV-VI

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium – Kantaten IV-VI

 

Samstag, 7. Januar 2012 um 17.00 Uhr

 

Ein Weihnachtsoratorium Anfang Januar?

Ja!

Das wohl am meisten aufgeführte Oratorium von Johann Sebastian Bach ist in sechs einzelne Kantaten aufgeteilt, die den Sonn- und Feiertagen der Weihnachtszeit zugeordnet sind. Da der Festkreis den Epiphaniastag am 6. Januar mit einschließt, gibt es für diesen Tag auch eine Kantate. Wegen der üblichen Teilung des Oratoriums in die Kantaten I – III und IV – VI wird hier bei uns im Berliner Dom die zweite Hälfte im neuen Jahr aufgeführt.

Das gesamte Oratorium lebt von seiner wunderbaren, kraftvollen Musik. Doch gerade in den letzten Kantaten erklingen besonders schöne und anrührende Arien, Choräle und Chöre.

 

Sopran: Antje Perscholka

Alt: Sandra Marks

Tenor: Achim Kleinlein

Bass: Matthias Weichert

Berliner Domkantorei

Domkammerorchester

Leitung: Domkantor Tobias Brommann

 

28 / 23 / 20 / 15 / 10 / 6 €

 

Kartenverkauf

Konzertkasse im Dom Telefon (030) 202 69 136,

Mo-Sa: 9.00-19.00 Uhr, So: 12.00-19.00 Uhr

und an den bekannten Vorverkaufsstellen

 

Singend ins neue Jahr - Ökumenisches Taizé-Gebet zum Jahreswechsel

Singend ins neue Jahr im Berliner Dom - Ökumenisches Taizé-Gebet zum Jahreswechsel

 

31. Dezember um 23:30 Uhr

 

Im Rahmen des 34. Europäischen Jugendtreffens lädt der Berliner Dom am Silvesterabend zu einem ökumenischen Taizé – Gebet ein. Gemeinsam mit Frére Alois, dem Prior der Communauté de Taizé, und Domprediger Thomas C. Müller werden die Gottesdienstbesucher mit Gebeten und den typischen Taizé-Liedern im Berliner Dom ins neue Jahr hineinfeiern.

 

Die Kirche wird in dieser Nacht bis 2.00 Uhr geöffnet sein.

 

Weitere Informationen über Domprediger Thomas C. Müller, Tel: 030- 202 69 151, Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können

 

Erste Hilfe für das Jesuskind

weiter …
 

Leseabend mit Oliver Boysen

weiter …
 

Alte Meister! - Orgelkonzert zum Ewigkeitssonntag

weiter …
 

10. Domnacht der Schüler

weiter …
 

"Martins Mantel" - Singspiel zum Martinstag

weiter …
 

LUTZ FRIEDEL: "Et in Arcadia Ego - Ein Totentanz"

weiter …
 

"Schwarzbrot-Spiritualität" - Vortragsabend mit Prof. Dr. Fulbert Steffensky

weiter …
 

Herbert Hildebrandt erhielt Bundesverdienstkreuz

weiter …
 

Glaubensbiographien aus Ost und West - Gesprächsabend

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 21 22 23 24 25 26 27 28 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 277 - 288 von 326