Willkommen in der Oberpfarr- und Domkirche zu Berlin!

 

Der Berliner Dom, die größte Kirche Berlins, versteht sich als ein zentraler Ort der evangelischen Kirche in Deutschland. Weit über die Grenzen der Kirchengemeinde und der Stadt hinaus zieht er Jahr für Jahr hunderttausende Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland an.

 

Mit seinen GottesdienstenFührungen und über 100 Konzerten und Veranstaltungen im Jahr lädt der Berliner Dom dazu ein, sich der christlichen Glaubenstradition in musikalischer und spiritueller Weise zu nähern. Das Angebot umfasst zum Beispiel Glaubens- und Taufkurse, monatliche Taizé-Andachten, Kindergottesdienste und Jugendarbeit mit Konfirmanden. Neben der Philharmonie, dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt und den Opernhäusern gilt der Berliner Dom als Topadresse unter Musikfreunden. 

 


dekt36_foto_jan_peter_boening.jpg

Prominente Kirchentagsgäste im Dom

Bearbeiten

Der Berliner Dom ist ein wichtiger Teil des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentages. Vier Tage lang treten zahlreiche Prominente im Dom bei verschiedenen Veranstaltungen auf, wie beispielsweise  Bischof i.R. Prof. Dr. Wolfgang Huber,  der SPD-Vorsitzende Martin Schulz oder Rechtsanwältin Seyran Ates.

 

Tickets erhalten Sie für den Kirchentag auch an der Kasse des Berliner Domes zu den bekannten Öffnungszeiten. Eine Tageskarte kostet beispielsweise 33,– Euro (erm. 18,– Euro), eine Dauerkarte 98,– Euro, erm. 54,– Euro. Der Eintritt zu den Veranstaltungen des Berliner Domes ist während des Kirchentages (auch für Gemeindemitglieder) nur mit einer Eintrittskarte möglich.

 

Während des Kirchentages sind Kuppelumgang, Hohenzollerngruft und Dommuseum zum ermäßigten Eintritt von 5,- Euro zu besichtigen.


dekt_web.jpg

Kirchentag - kostenlose Gottesdienste und Veranstaltungen im Berliner Dom:

Mittwoch, 24. Mai
ab 19 Uhr: Abend der Begegnung
Stand des Berliner Domes mit Fotobox in Berlin-Mitte, Französische Straße/ Ecke Charlottenstraße (vor dem Restaurant Borchardt)

Donnerstag, 25. Mai · Christi Himmelfahrt

10.00 Uhr: Gemeinsamer Gottesdienst mit St. Petri – St. Marien mit Prozession
Kanzelrede: Klaus Reichert,
Literaturwissenschaftler, Autor, Übersetzer
Pfarrerin Cordula Machoni
Dompredigerin Dr. Petra Zimmermann
Domprediger Michael Kösling
Staats- und Domchor Berlin
taiz.jpg

 

Samstag, 27. Mai
20.00 Uhr: Taizé-Gottesdienst
Domprediger Thomas C. Müller

Sonntag, 28. Mai

10.00 Uhr: Singe-Gottesdienst mit Abendmahl
Evangelische Kantorei Iserlohn

18.00 Uhr: Abendgottesdienst

Prof. Dr. Rolf Schieder, Humboldt-Universität zu Berlin


dekt_web.jpg

Kirchentag: Gottesdienste und Veranstaltungen mit Ticket:

Donnerstag, 25. Mai Christi Himmelfahrt

 

13.00 Uhr: Tageszeitengebet

 

15.00 Uhr: Podienreihe Menschenbilder
Bischof i. R. Prof. Dr. Wolfgang Huber
Dr. Konstantin von Notz, MdB Bündnis 90/Die Grünen
Ingo Dachwitz, Netzpolitik.org u. a.

18.00 Uhr: Tageszeitengebet

Lithurgische Vesper mit dem Johanniterorden

 

20.00 Uhr: The Peacemakers
Oratorium (K. Jenkins)
Texte von Mahatma Gandhi, Mutter Teresa, Dalai Lama u. a.

Domsingschule Braunschweig

Staatsorchester Braunschweig

 

22.00 Uhr: Tageszeitengebet


Freitag, 26. Mai

 

8:30 Uhr: Tageszeitengebet

 

9.30 Uhr: Bibelarbeit
Prof. em. Dr. Fulbert Steffensky,
Theologe und Autor (Schweiz)
altarbereich_2.jpg
11.00 Uhr: Hauptvorträge Du sollst nicht alles wissen! Glaubwürdigkeit in der pluralen Gesellschaft
Prof. Dr. Armin Nassehi, Soziologe, München
Martin Schulz, Vorsitzender SPD, Berlin, u.a.

 

13.00 Uhr: Tageszeitengebet

 

15.00 Uhr: Podienreihe Menschenbilder Von Mensch zu Mensch – Beziehung zwischen Lust und Last
Prof. Dr. Joachim Bauer, Arzt und Neurobiologe, Freiburg, Berlin
Prof. Dr. Armin Nassehi, Soziologe, München, u.a.

19.00 Uhr: Feierabendmahl
Dompredigerin Dr. Petra Zimmermann,

Domprediger Thomas C. Müller,

Domprediger Michael Kösling
Thomas Siener, Harfe, Domorganist Andreas Sieling

Claudia Tesorino, Saxophon

Samstag, 27. Mai

 

8.30 Uhr: Tageszeitengebet


9.30 Uhr: Dialogbibelarbeit
Prof. Dr. Dr. Eckhard Nagel,
Arzt und Ethiker (Essen, Bayreuth)
Martin Schulz, Vorsitzender der SPD

11.00 Uhr: Hauptvorträge Der Zerfall des Nahen Ostens - Wo sind Ansätze einer Stabilisierung?
Mazen Darwish, syrischer Journalist, Berlin
Staffan de Mistura, Syrien-Gesandter Vereinte Nationen, New York/USA
Prof. Dr. Volker Perthes, Direktor Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin, u.a.

 

13.00 Uhr: Tageszeitengebet

 

15.00 Uhr: Podienreihe Menschenbilder

Sag' mir, wie hältst du's mit der Religion? – Selbstbilder, Bekenntnisse, Rituale
Felmberg, Stadionpfarrer, Berlin
Burkhard Kurz, Totale Offensive BVB, Dortmund
Peter Müller, Pfarrer, Weihnachtssingen FC Union, Berlin
Seyran Ates, Rechtsanwältin und Autorin, Berlin
Tim Renner, Musikproduzent, Berlin, u.a.


Sicherheitsbestimmungen

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, aus Sicherheitsgründen ist es nicht gestattet, große Koffer, große Rucksäcke und große Taschen bei Konzerten, Gottesdiensten und Besichtigungen mit in den Dom zu nehmen. In den Domarkaden gibt es hierfür Schließfächer. Deren Anzahl ist allerdings begrenzt.

 


hohenzollerngruft_-_klein_.jpg

 

Die Hohenzollerngruft unter dem Berliner Dom ist die wichtigste dynastische Grablege Deutschlands und gehört neben der Kapuzinergruft in Wien, den Königsgräbern in der Kathedrale St. Denis von Paris und der Gruft der spanischen Könige im Escorial bei Madrid zu den bedeutendsten dynastischen Grablegen Europas. Derzeit stehen umfassende Sanierungsmaßnahmen an.

 

Im Untergeschoss des Berliner Domes befinden sich zudem der hauseigene Dom-Shop und das Domcafé .

 

Falls Sie immer aktuelle Informationen über unsere zahlreichen Veranstaltungen und Konzerte erhalten möchten, können Sie unseren monatlichen Newsletter abonnieren.


Besuchen Sie auch unsere Website http://www.berliner-dom-stiftung.de/
Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Mosaikpatenschaft zu übernehmen!


 

 

Veranstaltungstipp:
 

Glanz deines ewigen Ruhmes!

Geistliche Werke von Giacomo Meyerbeer in einer
Bearbeitung für Streicher, Klavier/Orgel und Sopran

Andrea Chudak (Sopran), Neue Preußische Philharmonie
Jakub Sawicki (Orgel / Klavier), Dario Salvi (Dirigent)

 

Samstag, 10. Juni 2017, 20 Uhr