Gespräche bei Brot und Wein starten wieder

Nach der „Winterpause“ starten am 14. März wieder die Gespräche bei Brot und Wein. Wieder haben wir interessante Gäste eingeladen, so etwa den Essayisten und Autor Daniel Schreiber, der im letzten Jahr mit dem vielgelesenen Buch „Zuhause“ sich der Frage genähert hat, wie wir aus der Ortlosigkeit des modernen Lebens herausfinden können. Am 18. April wird er Teile seines Buches vorlesen, das eine persönliche Suchgeschichte schildert, und mit uns ins Gespräch darüber kommen.

Neben diesem persönlichen Zugang zu einem Thema, das immer mehr Menschen beschäftigt, werden wir uns auch wieder der Frage widmen, welche Rolle der christliche Glaube in unserer Gesellschaft einnehmen kann und soll – und welche nicht? Dazu wird der Kunst- und Kulturbeauftragte der EKD, Dr. Hinrich Claussen, am 23. Mai über das Kreuz und die pluralistische Gesellschaft diskutieren. Anlass ist auch die aktuelle Diskussion um das Kreuz auf dem Berliner Stadtschloss. Der Frage, was es für Christinnen und Christen bedeutet, in einem säkularen Umfeld zu leben, wird Pfarrerin Kathrin Oxen, der Leiterin des Zentrums für evangelische Predigtkultur,  unter der Überschrift „Allein unter Heiden?“ am 20. Juni nachgehen.

Starten werden wir am 14. März allerdings mit einem aktuellen ökumenischen Thema, nämlich der momentan stattfindenden Diskussion um die 6. Bitte des Vaterunsers. Papst Franziskus hat Ende 2017 die Übersetzung der Bitte »Führe uns nicht in Versuchung« kritisiert. Diese Übersetzung sei schlecht, sie verdunkle das Bild Gottes. In Wahrheit würde Satan die Menschen versuchen. Interessanterweise hat die Äußerung des Papstes auch in der Glaubensthemen gegenüber eher verschlossenen Öffentlichkeit großen Widerhall gefunden. Neben einer Einführung in die Thematik durch Domprediger Thomas C. Müller soll die Diskussion zu grundlegenden Fragestellungen weitergeführt werden: Was ist eigentlich eine Versuchung? Welches Menschenbild und welches Gottesbild steht hinter diesem Wort? Ist die Rede von »Versuchung« eigentlich zeitgemäß?

Mittwoch, 14. März, 19.30 Uhr

»Und führe uns nicht in Versuchung? –
Die Diskussion um die 6. Bitte des Vater unser«
Referent: Domprediger Thomas C. Müller

Mittwoch, 18. April, 19.30 Uhr

»Zuhause – Auf der Suche nach dem Ort,
an dem wir leben wollen«
Lesung aus dem Buch „Zuhause“ und Diskussion mit
Daniel Schreiber, Essayist und Autor, Berlin

Mittwoch, 23. Mai, 19.30 Uhr

»Das Kreuz und die pluralistische Gesellschaft«
Ein Kreuz auf dem Berliner Stadtschloss!?
Referent: Dr. Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der EKD, Berlin

Mittwoch, 20. Juni, 19.30 Uhr

»Allein unter ›Heiden‹?
Als Christ leben in der säkularen Gesellschaft«
Referentin: Pfarrerin Kathrin Oxen, Leiterin des Zentrums für

 


XS
SM
MD
LG